Allgemeines zum Roman

Das Cover des Erstlings. (Gestaltung:  U.O.R.G. Lutz Eberle, Stuttgart)

Das Cover des Erstlings. (Gestaltung: U.O.R.G. Lutz Eberle, Stuttgart)

Das ist das, worum es hier eigentlich geht: Totgehoppelt.

Erst einmal ein kleiner Einblick in die Handlung; Genaueres zu ‚unseren Ermittlern‘ und eine Leseprobe findet Ihr unter Der Roman!

Ausgerechnet während der Jubiläumsfeier des Kaninchenkastenumstellvereins in Weine wird dem Bürener Bürgermeister Maximilian Krämer übel. Er wird zur Toilette gebracht – und verschwindet spurlos. Theresia Rose und Alex Kantstein nehmen die Ermittlungen auf, aber der Lokalpolitiker bleibt unauffindbar. Das Ermittlerteam ist ratlos und sieht sich zusätzlich erhöhtem Druck aus der Staatsanwaltschaft ausgesetzt. Zur Wiedereröffnung der Wewelsburg taucht schließlich eine Leiche auf – Maximilian Krämer, wie sich herausstellt. Die Ermittlungen führen auch in die lokalpolitische Landschaft, welche gerade durch einen Korruptionsskandal aufgeschreckt wird: Der geplante Ankauf von Dudelsäcken lief alles andere als »sauber«. Doch auch das kann den Ermittlern nicht weiterhelfen – sie tappen weiter im Dunkeln.